Einmal am Wochenende fuhren wir nach Westerfilde. "Wir"- Mama, Papa, ich und Erich. Ich war neugierig. Dort, in der AWO-Begegnungsstätte, wollte Papa die Geschichte über die Ritter erzählen. Als wir nach Westerfilde kamen, waren schon viele Menschen im großen Saal. Wir setzten uns am Tisch. Ich bekam einen Stück Kuchen und eine Tasse Saft.

Papa wurde vorgestellt. Dann begann er mit der Erzählung. Es ging um die Familie von Mengden. Diese Familie stammt aus dem heutigen Stadtteil Dortmund-Mengede. Man kann noch die Reste von ihrem Burg sehen. Einige Ritter siedelten nach Baltikum über. Von dort aus kamen die von Mengden nach Russland. An der Leinwand waren Bilder dieser Menschen zu sehen. Die Familie von Mengden spielte große Rolle in der Geschichte Russlands. Nach der Revolution flohen aber viele von denen aus dem Land oder wurden ermordet.

Nachdem Papa diese Geschichte erzählt hat, wurde viel über Westerfilde und die Menschen, die dort leben, gesprochen. Dann hat uns Mama das Zimmer gezeigt, in dem Kinder lernen. Meine Mutter ist Lehrerin und sie bringt den Kindern Englisch und Französisch bei.

Wir blieben noch eine Weile in der Begegnungsstätte. Dann verabschiedeten wir uns und fuhren heim. Es war ein schöner Tag!

Katharina Dreger


Amazon